Beliebte Suchbegriffe
{{{name}}}
Markenvorschläge
{{{name}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Kategorievorschläge
{{{name}}}
{{{attributes.parentCategory}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Produktvorschläge
{{{name}}}
{{^attributes.priceFromTo}} {{#attributes.hasDiscount}} UVP {{{attributes.UVP}}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{^attributes.hasDiscount}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{/attributes.priceFromTo}} {{#attributes.priceFromTo}} {{{attributes.minprice}}} bis {{{attributes.maxprice}}} {{/attributes.priceFromTo}}
-15% AUF DAS GESAMTE SORTIMENT*

KLETTERSTEIGSETS

8 Artikel
Klettersteigstets bestehen aus zwei Lastenarmen samt Karabinern und dem sogenannten Bandfalldämpfer. Die Karabiner werden abwechselnd in das Seil eingehakt, der Bandfalldämpfer bremst einen eventuellen Sturz. Die Bezeichnung „Set“ ist etwas irreführend, denn die Sets werden stets in Verbindung mit einem Klettergurt genutzt und an diesem fixiert. Sie werden von jedem zur Eigensicherung benötigt, der Klettersteige…
Sortieren nach:
Schließen

Mit Klettersteigsets sicher in die Höhe

Klettersteigstets bestehen aus zwei Lastenarmen samt Karabinern und dem sogenannten Bandfalldämpfer. Die Karabiner werden abwechselnd in das Seil eingehakt, der Bandfalldämpfer bremst einen eventuellen Sturz. Die Bezeichnung „Set“ ist etwas irreführend, denn die Sets werden stets in Verbindung mit einem Klettergurt genutzt und an diesem fixiert. Sie werden von jedem zur Eigensicherung benötigt, der Klettersteige (Via Ferrata) in Angriff nehmen will. Diese zeichnen sich an schwierigen beziehungsweise ausgesetzten Stellen durch Fixseile aus, an denen sich die Bergsteiger sichern können und sollten.

Klettersteigsets für Damen, Herren und Kinder – das müssen Sie beim Kauf beachten

Die Sets setzen Sie unabhängig von der Einstufung des jeweiligen Klettersteigs ein: Jedes Set eignet sich für alle Schwierigkeitsgrade gleichermaßen. Auch die Sicherheitstechnik ist hinsichtlich Leistung und Belastbarkeit durch eine EU-Norm streng geregelt. Alle Sets müssen also unabhängig vom Preis den gleichen Sicherheitsvorschriften genügen. Ausgelegt sind die Klettersets für ein Körpergewicht zwischen 40 und 120 Kilogramm. Daher eignen sich die Sets auch für Kinder ab etwa 10 Jahren. Der wichtigste Unterschied besteht im Eigengewicht der Sets. Mit leichteren Modellen spart man Gewicht, was sich auf längeren Strecken durchaus bemerkbar macht. Manche Sets verfügen über einen sogenannten dritten Arm, der als zusätzliche Bremse an senkrechten oder sehr steilen Passagen zum Einsatz kommt. Einsteiger sind gut beraten, Klettergurt und Klettersteigset zusammen zu erwerben, diese sind perfekt aufeinander abgestimmt und stellen eine vergleichsweise günstige Option dar. Beispielsweise können Sie zu Sets von EDELRID greifen. Hinsichtlich der verbauten Mechanik unterscheiden sich die Hersteller nur in Details, alle Sets sind auch für Anfänger geeignet.

Bestellen Sie hochwertige Klettersteigsets jetzt im Online Shop von Gigasport!

Wie und wo wird ein Klettersteigset verwendet?

Klettersteiggehen unterscheidet sich vom Klettern durch einen horizontalen wie vertikalen Routenverlauf, der durch ein Stahlseil vorgegeben ist. Er kann über einen Pfad oder über einen Felsen ebenso führen wie durch eine Schlucht oder über Leitern. Daraus ergeben sich unterschiedliche Schwierigkeitsgrade, die Sie jeweils im Vorfeld kennen sollten. Ein Klettersteigset bezeichnet ein spezielles Sicherheitssystem für Klettersteige, das aus einem Brandfalldämpfer und Sicherungsarmen mit Karabinern besteht. Es ist Ihre Lebensversicherung und nicht dafür gedacht, Aufstiege zu erleichtern.

Der Brandfalldämpfer stellt das Herzstück eines Klettersteigsets dar. Er ist rund 120 Zentimeter lang und in einer kleinen Tasche mit Reißverschluss verpackt. Bei einem Sturz brechen seine Nähte auf und er absorbiert die Energie, die sich sonst ungebremst auf Ihren Körper übertragen würde. Idealerweise bildet ein Drehgelenk die Verbindung zwischen dem Brandfalldämpfer und der Befestigungsschlaufe. Es hat den Vorteil, dass sich die Sicherungsarme nicht so leicht verwirren. Klettersteigsets mit Drehgelenk führt beispielsweise C.A.M.P.

Die Karabiner müssen komplett geschlossen sein und dürfen sich keinesfalls von alleine öffnen. Andernfalls würden sie im Falle eines Sturzes nur einen Teil der Nennlast übernehmen und brechen. Sie müssen so konstruiert sein, dass Sie sich nicht die Finger einklemmen und dass Sie sie mühelos bedienen können. Das funktioniert mit Handballenverschlüssen, die mit der Handfläche geöffnet werden und sich erst dann entriegeln lassen. Die Karabiner sind mit den Sicherungsarmen vernäht. Elastische Ausführungen hängen weniger tief von der Materialschlaufe Richtung Boden und verhalten sich bei einem Sturz wie starre Seile.

Das Klettersteigset befestigen Sie mittels Ankerstich am Klettergurt: Zuerst ziehen Sie seine Befestigungsschlaufe durch die Anseilschlaufe des Gurts; dann fädeln Sie das Klettersteigset aus Brandfalldämpfer, Sicherungsarmen und Karabinern gegenläufig durch die Befestigungsschlaufe.

Was ist eine Rastschlinge?

Eine Rastschlinge besteht aus einer Bandschleife mit rund 60 Zentimetern Länge und einem Schraubkarabiner. Sie gehört ebenfalls zur Basis-Ausstattung und sichert Sie während kurzer Pausen. Ihre Befestigung erfolgt per Ankerstich an der Anseilschlaufe des Gurts.

Klettersteigsets – Angebote und Sale bei Gigasport

Wenn Sie ein hochwertiges Klettersteigset günstig kaufen wollen, dann sind bei Gigasport genau richtig. Im Online Shop erwarten Sie Modelle namhafter Marken wie Petzl, Black Diamond oderC.A.M.P. laufend im Sale.

FAQs

Welche Größe wähle ich beim Klettersteigset?

Klettersteigsets werden bei einem Normgewicht von 80 Kilogramm getestet, wobei der Brandfalldämpfer keinen höheren Fangstoß als sechs Kilonewton zulassen darf. Bei einem Körpergewicht von 50 Kilogramm oder darunter war dies bislang bei Ausführungen, die vor 2017 gefertigt wurden, nicht gewährleistet. Aus diesem Grund gibt es Klettersteigsets mit einem einstellbaren Gewicht und einem Spielraum zwischen 30 und 80 Kilogramm. 2017 wurden Klettersteigsets nach der EN-Norm 958 neu zertifiziert, sodass sich der Spielraum nun zwischen 40 und 120 Kilogramm bewegt. Achten Sie daher beim Kauf auf die Zertifizierung und beachten Sie die Herstellerangaben.

Wann muss ein Klettersteigset getauscht werden?

Nach einem Sturz muss ein Klettersteigset in jedem Fall umgehend ausgetauscht werden. Das gilt auch, wenn Sie Verschleißerscheinungen entdecken. Trifft beides nicht zu, orientieren Sie sich bezüglich des Austauschs an den Angaben des Herstellers. Der angegebene Zeitraum variiert stark und bewegt sich zwischen drei bis zehn Jahren.

Was trage ich bei einer Klettersteigtour?

Bei einer Klettersteigtour gibt es fünf Dinge, die Sie haben sollten:

  1. ein hochwertiges Klettersteigset (mit einem Drehgelenk), das Sie bei einem Sturz dynamisch bremst, sowie eine Rastschlinge für kurze Pausen
  2. einen gut sitzenden Klettergurt, den Sie mit einer ausreichenden Anzahl an Schlaufen auch zum Bergsteigen verwenden können
  3. robuste Bergschuhe, die sich für die beiden Disziplinen Wandern und Klettern eignen und den Halt für Felsen und die Härte für das Klettern über Stahlseile vereinen
  4. eine Schutzausrüstung aus Helm und Handschuhen, um Ihren Kopf vor Steinschlägen und Ihre Hände vor den Stahlseilen zu schützen; die Handschuhe sollten elastisch und ohne Fingerspitzen ausgeführt sein, um maximale Bewegungsfreiheit zu bieten
  5. atmungsaktive Funktionskleidung, die eng am Körper anliegt und zugleich elastisch Bewegungsfreiheit bietet; die Hose muss den Stahlseilen widerstandsfähig standhalten; leuchtende Farben erhöhen Ihre Sichtbarkeit

Legen Sie sich ein erstklassiges Klettersteigset eines renommierten Herstellers zu und bestellen Sie Ihren Favoriten im Online Shop von Gigasport!

Zuletzt angesehen


Back to top







Schließen