Beliebte Suchbegriffe
{{{name}}}
Markenvorschläge
{{{name}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Kategorievorschläge
{{{name}}}
{{{attributes.parentCategory}}}
{{{hitCount}}} Produkte
Produktvorschläge
{{{name}}}
{{^attributes.priceFromTo}} {{#attributes.hasDiscount}} UVP {{{attributes.UVP}}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{^attributes.hasDiscount}} {{{attributes.Price}}} {{/attributes.hasDiscount}} {{/attributes.priceFromTo}} {{#attributes.priceFromTo}} {{{attributes.minprice}}} bis {{{attributes.maxprice}}} {{/attributes.priceFromTo}}
-20% AUF BEKLEIDUNG & SCHUHE*
480×480-merino-hw20-blog

Nachhaltigkeit Pflegetipps

Merinowolle: Nachhaltigkeit & Tierwohl in einer Faser

Die feine Wolle der Merinoschafe ist die ideale Ergänzung für jedes Sport-Outfit: Sie hält bei niedrigen Temperaturen warm und kühlt den Körper bei Hitze. Doch Achtung: Merinowolle ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit Nachhaltigkeit. Was Sie beim Kauf von Merino-Produkten beachten sollten und worauf es bei der Faser ankommt – wir haben alle Details im Überblick.

Achtsame Produktion für Tierwohl & Umwelt

Die weiche Naturfaser aus der Wolle der Merinoschafe wird besonders für die Herstellung von Funktionswäsche genutzt. Das von Natur aus vielseitige Material punktet in Sachen Nachhaltigkeit in mehrerlei Hinsicht eine Nasenlänge vor dem synthetischen Äquivalent Kunstfaser. Doch auch hierbei gilt es, gewisse Standards zu beachten.

Allem voran: das Tierwohl

Bei der nachhaltigen Herstellung von Merinowolle steht das Tierwohl immer an erster Stelle. Denn die Wolle wächst zwar stetig nach, für die Qualität der umweltfreundlichen Faser sind Haltung, Fütterung und Gesundheit der Schafe jedoch entscheidend. Das Credo: Dem Tier und der Natur wird mit Achtsamkeit und Wertschätzung begegnet.

Tierschutzthema: die Schur

Ebenso essenziell für die Qualität der Wolle ist die Schur der Schafe. Sie ist wesentlicher Bestandteil der Pflege der Tiere und trägt zu ihrem Wohlbefinden bei. Wichtig für nachhaltig produzierte Merinowolle: die Tiere sind zum Zeitpunkt der Schur gut genährt, gesund und erleiden durch das Scheren weder Schmerzen noch Verletzungen. Das mag vielleicht selbstverständlich klingen, ist es aber leider immer noch nicht.

Mulesing: Praxis & Kritik

Gerade wenn es ums Tierwohl geht, ist Mulesing ein abschreckendes Beispiel. Was in weiten Teilen der Welt gar nicht erst zur üblichen Praxis bei der Schafzucht zählt, ist in Neuseeland bereits seit 2018 gesetzlich verboten. Und dennoch: In Australien, dem Land, woher der Großteil der Merinowolle stammt, ist Mulesing nach wie vor weit verbreitet.

Doch was ist „Mulesing“ eigentlich? Kurzum: Bei dieser Praxis wird den Lämmern ohne jegliche Betäubung die Haut rund um den Schwanz entfernt. Damit sollen sie vor dem Befall mit Fliegenmaden geschützt werden, welche sich sonst häufig in den Hautfalten im Afterbereich der Tiere einnisten. Eine grausame Methode, die von Tierschützern weltweit harsche Kritik erfährt.

Die wichtigste Maßnahme gegen Mulesing (benannt nach dem Erfinder dieser Praktik) ist mit Sicherheit die Umstellung der Wollzüchter auf Schafe, die zu weniger Faltenbildung neigen. Denn ein wesentlicher Grund für den unerwünschten Fliegenbefall der Merinoschafe ist deren Überzüchtung. Doch auch Sie als Konsument*in können einen entscheidenden Beitrag leisten, indem Sie darauf achten, ausschließlich Produkte aus Mulesing-freier Schafhaltung zu kaufen.

Was tun gegen Mulesing?

Die wichtigste Maßnahme gegen Mulesing (benannt nach dem Erfinder dieser Praktik) ist mit Sicherheit die Umstellung der Wollzüchter auf Schafe, die zu weniger Faltenbildung neigen. Denn ein wesentlicher Grund für den unerwünschten Fliegenbefall der Merinoschafe ist deren Überzüchtung. Doch auch Sie als Konsument*in können einen entscheidenden Beitrag leisten, indem Sie darauf achten, ausschließlich Produkte aus Mulesing-freier Schafhaltung zu kaufen.

1120×800-merino-hw20-blog-3

Auf Nummer sicher gehen – mit diesen Zertifizierungen mulesing-frei konsumieren

Nachhaltiger Konsum ist Ihnen ein besonderes Anliegen? Dann liegen Sie mit der feinen Merinowolle genau richtig! Um sich in der komplexen Welt der tausend Siegel und Zertifizierungen ideal zurechtzufinden, haben wir die wichtigsten Aushängeschilder für nachhaltige und vor allem mulesing-freie Merinowolle für Sie zusammengefasst …

ZQ - Merino Fibre

Das ZQ-Zertifikat wird bereits seit 2005 von der New Zealand Merino Company vergeben. Es repräsentiert strenge Anforderungen sowie regelmäßige und umfassende Kontrollen. Sie können also sicher sein, dass Merino-Produkte mit ZQ-Siegel sowohl mulesing-frei als auch tierschutzkonform und nachhaltig hergestellt wurden.

RWS - Responsible Wool Standard

Der Responsible Wool Standard (RWS) ist weltweit anerkannt und gilt als namhafter, ethischer Standard für Produkte aus Schafschurwolle. Er garantiert die Rückverfolgung der zum Einsatz kommenden Wolle. Zu beachten ist jedoch, dass der RWS zwar sicherstellt, dass die Wolle mulesingfrei gewonnen wurde, er erlaubt aber dennoch die Nachbehandlung der Faser mittels Chemikalien.

GOTS - Global Organic Textile

Der Global Organic Textile Standard ist der weltweit führende Standard für die Verarbeitung von Textilien aus kontrolliert biologischem Anbau. Entlang der gesamten Lieferkette müssen sowohl strenge ökologische als auch soziale Kriterien eingehalten werden, um ein Produkt mit dem GOTS auszeichnen zu können. Mulesing ist bei diesem Standard verboten.

OWP - ORTOVOX Wool Promise

Um selbst einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit bei der Wollproduktion zu leisten, hat die Marke ORTOVOX einen eigenen Wollstandard, das ORTOVOX Wool Promise (OWP), ins Leben gerufen. Stolze 64 Richtlinien sind darin enthalten. Im Fokus stehen die umweltfreundliche Produktion von Merinowolle sowie Tierschutz und nachhaltiges Farm- und Landmanagement. Um die gesamte Wertschöpfungskette abzudecken, werden außerdem Schlachtung und Transport regelmäßig kontrolliert. Dadurch sind maximale Transparenz und höchstes Tierwohl gesichert. Darf es noch ein bisschen mehr von ORTOVOX sein? Hier finden Sie die passenden Produkte!

GRS - Global Recycled Standard

Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit recycelter Wolle? Durch die Wiederverwendung werden Ressourcen effektiv geschont und es müssen darüber hinaus keine Tiere leiden. Der Global Recycled Standard stellt einerseits die Rückverfolgbarkeit des eingesetzten Materials sicher und achtet andererseits auf einen streng reglementierten Chemikalieneinsatz. Außerdem steht die Einhaltung von Umweltkriterien und sozialen Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Produktionskette im Fokus.

1120×800-merino-hw20-blog-1

Diese Gigasport-Partner arbeiten bereits mit nachhaltiger Merinowolle

Die Merino-Produkte von Gigasport haben Sie bereits überzeugt? Das freut uns. Denn viele unserer Partner sind bereits auf nachhaltige, mulesing-freie Wolle umgestiegen. Damit genießen Sie alle Vorteile erstklassiger Funktionswäsche und tun zugleich der Umwelt etwas Gutes. Wir haben alle nachhaltigen Merino-Brands aus unserem Sortiment für Sie zusammengefasst:

Unschlagbare Merino-Lebensdauer mit der richtigen Pflege

Sie haben Ihr Merino-Wunschprodukt bereits gefunden? Top! Denn mit der nachhaltigen Naturfaser haben Sie bestimmt noch lange Ihre Freude. Und damit das auch so bleibt, haben wir praktische Tipps zur richtigen Pflege der feinen Wolle für Sie parat:

Zum Reinigen von Merinofasern kann die jeweilige Wollkleidung ganz einfach mit anderen Textilien in der Waschmaschine gewaschen werden – bei 30 bis 40 °C im Normalwaschgang. Eine Spezialbehandlung der Wolle sorgt dafür, dass sie beim Waschen ihre Form behält. Trotzdem ist ein Wollwaschmittel, idealerweise ph-neutral und ohne Protease, empfehlenswert, um die weiche Faser zu schützen. Finger weg von Bleichmitteln, Weichspülern oder dem Trockner!

Wie schnell trocknet Merinowolle? Im Vergleich zu Baumwolle trocknet die Wolle der Merinoschafe deutlich schneller, braucht aber trotzdem – abhängig von der Wolldicke – eine gewisse Zeit, bis sie vollständig trocken ist.

1120×800-merino-hw20-blog-2

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

Welcher Waschgang? Normalwaschgang bei 30 bis 40 °C

Welches Waschmittel? ph-neutrales Wollwaschmittel ohne Protease

Bleichmittel oder Weichspüler? nein

Trockner? Nein

Tipp: Unter Umständen weichen die Pflegeanleitungen einzelner Produkte von allgemeinen Empfehlungen ab. Lesen Sie daher unbedingt vor jeder Wäsche die entsprechenden Herstellerhinweise!

Sie möchten lieber noch ein bisschen shoppen? Dann auf zu unseren Top-Merino-Produkten! Wir wünschen viel Spaß beim Einkauf.

 

JETZT UNSER SORTIMENT

ENTDECKEN


MEHR BLOGS LESEN


Back to top







Schließen