480×480-Blog-Lastenrad

Bike Tipps

6 Gründe, sich jetzt ein Lastenrad zu kaufen

Lastenräder sind cool und trendy. Aber sie können viel mehr: Zum Beispiel Pkw in Städten ersetzen. Das reicht Ihnen noch nicht als Kaufargument? Wir liefern die besten Gründe im Überblick!

Was genau ist ein Lastenrad?

Lastenräder (auch Cargo Bikes) sind Fahrräder, mit denen man Lasten und Personen transportieren kann. Bestimmt haben auch Sie in letzter Zeit immer mehr davon auf den Straßen bemerkt. Denn die praktischen Fortbewegungsmittel boomen – vor allem in Städten.

960×480-Blog-Lastenrad04

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Lastenrädern:

  • Frontlader (nach dem Klassiker „Long John“)
    Die Ladefläche liegt zwischen Lenker und Vorderrad – beliebteste Version.
  • Longtails
    Die Ladefläche bzw. der Gepäckträger befindet sich hinter dem Sitz.

Außerdem unterscheidet man zwischen:

  1. Zweirad
    Zweiräder sind wendig und platzsparend, aber auch etwas instabil.
  2. Dreirad
    Transporträder mit drei Rädern (zwei vorne, eines hinten) sind stabil und bieten mehr Stauraum, sind daher allerdings auch sperriger und weniger dynamisch beim Kurvenfahren.
  3. E-Lastenrad
    Lastenräder gibt es auch als E-Bikes. Mit Elektromotor inklusive Schiebehilfe tritt es sich selbst mit schwereren Lasten oder bergauf mit Leichtigkeit.

Moderne Modelle punkten durch ihre leichte Bauweise, leistungsstarke Bremsen und durch moderne Gangschaltungen. Zusätzlich lassen sich Transporträder – je nach Einsatz – mit zahlreichen praktischen Extras ausstatten.



Darum sollten Sie sich ein Lastenrad zulegen: 6 gute Gründe

Sie sind sich noch nicht sicher, ob ein Lastenfahrrad wirklich das Richtige für Sie ist? Dann lassen Sie sich von uns überzeugen! Diese Gründe können Sie sich gleich auf Ihrer (geistigen) Pro- und Kontra-Liste notieren:

1. Nachhaltige Auto-Alternative

Ein Lastenrad kann unter Umständen ein eigenes Auto oder ein Zweitauto ersetzen. In vielen Städten ist das bereits gang und gäbe. Die Vorteile: Mit einem Transportrad …

… sparen Sie Anschaffungs-, Instandhaltungs- und Versicherungskosten für ein Auto.
… produzieren Sie weder Lärm noch Abgase und sind damit umweltfreundlich unterwegs.
… tun Sie Ihrer Fitness etwas Gutes.
… umgehen Sie lästige Verkehrsstaus und die zeitaufwändige Parkplatzsuche.
… legen Sie dank Motor auch weitere Strecken mühelos zurück.
… können Sie bis zu 250 Kilogramm befördern.
… sind Sie und Ihre Ladung dank diversem Zubehör (Sonnen- und Regenschutz) bei jedem Wetter sicher unterwegs.

2. Sichere Alternative zum Fahrradanhänger

Das Befördern von Lasten und Personen ist mit einem Lastenfahrrad schlichtweg sicherer. Warum? Fahrradanhänger kippen im Stillstand leicht und wirken sich negativ auf die Wendigkeit und Stabilität eines „normalen“ Bikes aus. Transporträder sind hingegen kippsicher. Extras wie ein tiefer Einstieg, ein extra stabiler Ständer oder ein drittes Rad machen’s möglich.

3. Möglichkeit zur Förderung

Um die Anschaffung eines Lastenrades attraktiver zu gestalten, gibt es vielerorts spezielle Förderungen. In Österreich können Sie beispielsweise im Rahmen der bundesweiten E-Mobilitätsoffensive als Privatperson mehrere Hundert Euro Zuschuss beim Kauf eines (E-)Transportrades erhalten.

Das müssen Sie über die Förderung wissen:

  • Sie wird nur bei der Anschaffung neuer Lastenräder gewährt.
  • Sie ist mit 50% der umweltrelevanten Investitionskosten begrenzt.
  • Der Pauschalfördersatz des Bundes beträgt € 800.
  • Die Gesamt-Fördersumme ist gedeckelt, es gilt: First come, first serve.
  • Registrierung: bis spätestens 31.3.2023 online
  • Details zur Förderungsaktion E-Mobilität für Private

Tipp: Informieren Sie sich über zusätzliche Förderungen in Ihrem Bundesland!

4. Schwere Einkäufe und Waren transportieren

Den Wocheneinkauf für die Familie erledigen. Die Sportausrüstung mitnehmen. Getränke für die nächste Party transportieren. Kleine Möbel, Pflanzen oder Werkzeuge vom Baumarkt nach Hause befördern. All das ist mit einem Transportrad möglich. Als Zubehör gibt es etwa spezielle Transportkisten oder -gitter sowie isolierte (Thermo-)Behältnisse.

Wichtig: Beachten Sie stets das vom Hersteller angegebene Gesamt- und Zuladegewicht des Lastenfahrrades!

960×480-Blog-Lastenrad01

5. Kinder sicher befördern

Mit einem Lastenrad lassen sich bis zu vier Kinder mitnehmen, während im Kindersitz nur eines und im Anhänger maximal zwei Platz finden. Dank spezieller Transportboxen mit Sitzbänken und gepolsterten Kindersitzen mit Gurten haben es die Kleinen auf der Ladefläche durchaus bequem. Ein entscheidender Vorteil: Als Lenker*in haben Sie den Nachwuchs stets im Blick.

Bedenken Sie:

  • Die Sitzbänke bieten zusätzlichen Stauraum für Gegenstände.
  • Wenn sich die Kids viel bewegen, ist am Zweirad schnell das Gleichgewicht gestört.
  • Daher empfehlen wir für das Befördern von mehr als zwei Kindern ein dreirädriges Lastenrad.
  • Dank wetterfester Zusatzausstattung schützen Sie Ihre Kinder vor Wind, Regen und Sonne.

6. Den Hund komfortabel mitnehmen

Auf dem Rad fahren mit dem Hund an der Leine – das ist schwierig und gefährlich. Ein Lastenrad schafft dieses Problem für radfahrende Hundebesitzer aus dem Weg. Es ermöglicht einen sicheren Transport der Vierbeiner, und Sie sehen immer, was ihr „bester Freund“ gerade macht.

Tipps:

  • Erkundigen Sie sich über Hundezubehör wie rutschfeste Matten, Anschnallvorrichtungen oder spezielle Einstiegsrampen!
  • Für Hunde gestaltet sich das Mitfahren mit einem Dreirad weitaus angenehmer. Falls Sie ein Lastenrad mit zwei Rädern haben: Üben Sie das Fahren vorsichtig, um Ihren Vierbeiner langsam an die Verlagerung des Gleichgewichts zu gewöhnen!
  • Statten Sie die Transportbox mit einer weichen Polsterung aus, die Stöße zusätzlich zur Fahrradfederung abfedert!

 

Neu: Lastenrad bei Gigasport Graz ausleihen



6 Tipps zum Kauf eine (E-)Lastenrads

  1. Fahren Sie unterschiedliche Modelle Probe, bevor Sie ein Lastenrad kaufen. In vielen Städten gibt es bereits Transporträder zum Ausleihen und Testen.
  2. Fragen Sie sich vor dem Kauf: Was möchte ich mit dem Lastenfahrrad befördern? Ihre Wahl hängt maßgeblich vom Einsatzzweck ab.
  3. Informieren Sie sich vorab, welches Zubehör im Preis inkludiert ist und welches extra anzuschaffen ist.
  4. Ein gutes Lastenrad kann mehrere Tausend Euro kosten. Es lohnt sich daher, beim Kauf eine Fahrrad-Diebstahlversicherung abzuschließen.
  5. Transporträder gelten rechtlich gesehen als Fahrräder. Daher gelten für Lenker*innen die allgemeinen Regeln für Radfahrer*innen.
  6. Tasten Sie sich Schritt für Schritt an das Fahren mit Ihrem neuen Lastenfahrrad heran: Zuerst schieben. Als nächstes langsam ohne Ladung auf breiten, ruhigen Wegen üben. Dann mit Ladung fahren, etc.

Lastenfahrräder bei Gigasport kaufen und vielfach profitieren

Good News: Lastenräder und E-Lastenräder gibt’s jetzt auch bei Gigasport! Und mit dazu den Gigasport Bike- oder E-Bike-Vorteilspass. Damit kommen Sie in den Genuss von Prozenten auf Zubehör, Bike-Fitting, Zufriedenheitsgarantie, Diebstahlversicherung und mehr.

 

(E-)Lastenräder entdecken



MEHR BLOGS LESEN



Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und -10% auf Ihren Einkauf* sichern.


*Zu möglichen Ausnahmen siehe Gutscheinbedingungen

In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung!
Ein Fehler ist aufgetreten!
Back to top
Fragen zum Online-Shop?


close
close
Ihr Browser ist veraltet

Der verwendete Browser ist veraltet und wird von uns nur noch teilweise unterstützt. Um unsere Website reibungslos nützen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder auf einen der folgenden Browser zu wechseln:

close
Wohin sollen wir Ihre Lieferung senden?